BLÜTENPORTRAIT: Walnut – dem Neuen entgegen

WalnutDie Bachblüte Walnut Nr.33 ist ein Multitalent, wenn es um Neues geht. Vor Veränderungen im Leben, sei es, dass wir den Job wechseln oder kurz vor einem Umzug stehen,  fühlen wir uns nicht in allem sicher.

Einiges kann man regeln, anderes ist nocht ungewiss. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als sich darauf einzulassen.

Kommt dazu, dass einem jeder dreinreden will und seine oberschlauen Einwände platziert. Das bringt einem nicht wirklich weiter, nicht wahr?

Walnut unterstützt während solchen Zeiten. Und wie wir von Bachblüten wissen; Nicht nur Menschen, auch Tiere und Pflanzen!

Da eröffnen sich für diese Blüte sehr viele Gelegenheiten.

Sich auf Veränderungen einlassen.

Ob Sie sich nun auf was ganz Grosses einlassen oder die Situation viel geringer erscheint, wie etwa ein Kind, dass zum ersten Mal bei den Grosseltern übernachtet; Neues fordert immer viel innere Stärke und Prasseln zu viele ungewohnte Erfahrungen auf den Menschen ein, kann seine Stabilität anfangen zu wanken. Genau diese benötigt er jedoch, um vorwärts zu gehen.

Walnut vermittelt Standhaftigkeit in solchen Veränderungsphasen. Mit Walnut lässt man sich weniger irritieren oder aus der Bahn werfen. Denn was bisher den Alltag geregelt hat, ist nicht mehr, und das Neue ist noch nicht gefestigt.

Nur nicht so schnell irritieren lassen!

Die Gelegenheiten für Walnut erweitern sich noch um einiges, wenn wir nicht nur äussere Veränderungen, sondern auch biologischen Veränderungen wie z.B. Wechseljahre, oder Entwicklungsschritte von Kindern miteinbeziehen. Häufig geht das Innere und Äussere auch miteinander. So etwa bei betagten Menschen, wenn die körperliche und geistige Kraft stark abnimmt. Steht zusätzlich noch der Eintritt in ein Seniorenheim an, beginnt ein komplett anderer Lebensabschnitt.

Auch wenn wir diese natürlichen Entwicklungsschritte annehmen, kann es für den Betroffenen trotzdem sehr tiefgreifend sein. Die Seele und Persönlichkeit sind gefordert. Sich selbst auch in Veränderungsphasen treu zu bleiben, ist nicht für jeden einfach, auch dann nicht, wenn es ein natürlicher Prozess ist.

Die Blütenessenz Walnut hilt auch dann, wenn man sich etwas vornimmt. Sie hilft Gewohnheiten zu durchbrechen und erleichtert den Start in neue Vorhaben; Sport machen, früher schlafen gehen, etc. Dann gehört in Ihre Blütenmischungen auch die Bachblüte Chestnud Bud, Nr.7.

Häufige Blüte für Tiere
Denken Sie auch bei Tieren an diese Bachblüte. Sie reagieren sensibel auch Umzug, Besitzerwechsel oder des Tod eines Gschpänli. Auch dann, wenn das Tier nur für kürzere Zeit umplaziert werden muss. Aufenthalte in Tierpensionen oder Tierkliniken sind eine Veränderung für das Tier und es braucht seine Zeit, um sich vertraut zu fühlen.

Es ist schön zu sehen, wie diese Blütenessenz sanft wirkt. Natürlich nimmt sie einem nicht die notwendigen, eigenen Schritte oder Handlungen ab. Sie regelt nicht Umstände, die es leichter oder angenehmer machen.

Doch Walnut legt sanft einen Sonnenstrahl auf das Ängstchen im Bauch, auf die Sorgen im Herz und die Gedanken im Kopf.

Walnut sagt: “Mensch, geh, mach deine Erfahrungen. Du bist im Neuen stabil und unbeirrbar. Du spürst in jedem kommenden Augenblick, in jedem neuen Moment, was du fühlen, denken oder tun musst. Du bist in jedem Augenblick am richtigen Platz!”

Kommentar verfassen