PFLANZENPORTRAIT;Kleines Immergrün – grosser Begleiter

vinca_minorSuchen Sie eine Pflanze, die Sie an schattige Lagen pflanzen können?

Denken Sie an Immergrün (Vinca minor). Ein Pflänzchen, das weit mehr bietet als Genügsamkeit im Schatten.

Immergrün, oft gepflanzt als Bodendecker in Rabatten, bildet auch schöne hängende Ranken, die zum satten grün der Blätter und violett der Blüten faszinieren. Schön sind auch Ampeln mit Immergrün.

Aber eigentlich wollte ich keinen Tipp über Gartengestaltung schreiben.

Spannend finde ich Folgendes;

Vinca minor schützt uns vor ’nicht gut gemeinten oder schädlichen Einflüssen/Energien‘.

Das war mir unbekannt. Ich habe es diese Tage an einer Weiterbildung in Phytotherapie, erfahren.

 ‚Ihr Name spricht für sich, die Pflanze ist auch im Winter grün. Der wissenschaftliche Gattungsname ist Vinca und leitet sich vermutlich ab vom lateinischen vincere für besiegen, womit das besiegen von Eis und Schnee gemeint ist‘. (aus www.botanikus.de)

Da das Immergrün schon sehr früh im Jahr blüht, kann durchaus das Besiegen von Eis und Schnee gemeint sein. Doch Roger Kalbermatten (Ceres Heilmittel AG) geht dabei noch weiter.

Er erklärte es folgendermassen:

Die Besonderheit von Immergrün ist die Linksdrehung der Blütenblätter. Gut erkennbar auf dem Bild oben.

Die Blüten sehen aus wie Windrädchen und erscheinen mit einer ‚Drehung nach links‘. Was eher eine Ausnahme in der Natur darstellt. Die meisten Spiralformen (auch das Schneckenhaus) drehen sich nach rechts. Also im Uhrzeigersinn.

Rechtsdrehende Spiralformen führen uns Lebenskraft zu, linksdrehende Spiralformen leiten Energien ab.

Und er meint dazu, das eine Pflanze uns niemals kraftvolle, dienende Energien ableiten wird, sondern nur solche, die einen schädlichen Einfluss auf uns haben.

Nein, nicht das ich mir jetzt aus mangelndem Vertrauen ständig Immergrün umhänge …, Respekt empfinde ich, wenn ich meine Kistchen betrachte, wo Immergrün gemeinsam mit Efeu und Funkien die Nordseite unseres Hauses zieren.

Ist es nun doch ein Tipp über Gartengestaltung geworden?

Bildquelle: Wikipedia

Kommentar verfassen