MEDIZIN: der Plazebo-Effekt, besser als sein Image!

Ab jetzt gesund, gesund lebenIst schon komisch, wie der Plazebo-Effekt betrachtet wird. Schräg wirklich. Schauen wir es mal von einer anderen Seite an;

Da macht man eine Studie, die Hälfte der Probanden nimmt die Tabletten mit Wirkstoff, die andere Hälfte ohne. Nicht selten erzeugen nun jene Leute ohne Wirkstoff dasselbe Resultat wie jene mit Wirkstoff.

Worüber dann geschmunzelt wird (“die Deppen haben das nicht gemerkt”), obwohl es gleichermassen beweist: Die innere Überzeugung schafft das auch!

Der Plazebo-Effekt beweist nicht die Dummheit der Probanden, sondern die Genialität der geistigen Ausrichtung eines Menschen!

Dann bräuchte man auch keine Tablettchen mehr. Auch keine anderen Hilfsmittel, nicht wahr? Nun, das ist jetzt ein philosophischer Gedanke, die Menschheit ist nicht soweit, vielleicht waren es mal die Naturvölker, inzwischen sind wir wieder abhängier denn je. Leider.

Auch deshalb, weil man nicht will, dass wir soweit sind!

Wir sollen und müssen davon überzeugt bleiben: Ausschliesslich der Wirkstoff kriegt das hin!

So machtlos sollen wir Menschlein sein und bleiben.

Der Plazebo – Effekt beweist gleichermassen und durchschlagend, was uns die Medizin niemals zugestehen würde; Dass wir uns selbst heilen können. Dass unsere Zellen auf die eigenen Gedanken und innere Haltung reagieren!

Diese Tatsache beweist übrigens nicht nur der Plazeboeffekt, sondern auch viele Erfahrungswerte und sogenannte Spontanheilungen.

Doch ich vermute auch, dass die Menschen sowas gar nicht hören wollen. Die Macht an etwas Äusseres abzugeben, ist einfacher.

Dazu gibt es noch einen weiteren Gedanken; Den meisten Menschen leuchtet es ein, dass wir beispielsweise bei einem Schnupfen schneller wieder auf dem Damm sind, wenn wir positiv denken. Ist die Krankheit schwerwiegender, wo wiederum die Medizin die Grenzen bestimmt, glaubt das die Mehrheit nicht mehr.

Ein gutes Beispiel sind “rheumatische Beschwerden”. Heutzutage wird jedes Zipperlein in Gelenken und Muskeln in den Rheumatopf geworfen. Das Schicksal hat zugeschlagen. Jetzt helfen nur noch Antirheumatika!

Ist die Krankheit noch schwerwiegender, handeln Sie einfach nur fahrlässig, wenn Sie auf ihre innere Überzeugungskraft setzen. Punkt, Basta.

Die Medizin sagt ganz genau, wo du selbst etwas beitragen kannst und wo das aufhört. Nämlich da, wo die wirklich wärschaften Krankheiten kommen.

Wage es dann nicht, dich selbst zu heilen. Obwohl man dich bewundern müsste, wirst du belächelt. Damit verplämperst nur deine Zeit, handelst verantwortungslos und gehst ein waaahnsinniges Risiko ein. Dann hilft dir keiner mehr, kannst froh sein, wenn sie dich nicht zum Psychiater schicken!

Kommentar verfassen