DIES UND DAS: Was schmieren wir uns auf Haut und Haare?

Machen Sie den Schadstofftest!
Gefährliche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten und Kosmetika.
Viele handelsübliche Pflegeprodukte und Kosmetika enthalten nachweislich gesundheitsschädliche Stoffe. Warum werden solche Stoffe verwendet?
Weil sie billig in der Herstellung und der Verarbeitung sind. Und weil viele vordergründige Verbraucherinteressen erfüllt werden.
Beispiel: Shampoos müssen schäumen, Duschgels müssen duften, Cremes müssen sofort spürbar sein. Diese Effekte werden mit äusserst risikobehafteten Stoffen wie Schaumbildnern (SLS, SLES), Moschusverbindungen und Mineralölen erzielt.
Hier eine Liste der heiklen Inhaltstoffe: http://www.amazingway.de/docs/Schadstofftest.pdf

Kommentar verfassen