PFLANZENPORTRAIT: Storchenschnabel und Spitzwegerich.

Unkraut rupfen mit Respekt!

Zwei Pflänzchen, die ich meist gradewegs auf meinem Gartenweg ausrupfte, habe ich dieses Jahr vereinzelt stehen gelassen. Das habe ich absichtlich getan. Sie haben einen Platz verdient!

GeraniumGeranium robertianum (Storchenschnabel – Urtintur, Ruprechtskraut)

Diese Pflanze, ein unschlagbarer Schocklöser? 

Geranium robertianum eignet sich für die längere Behandlung eines Traumata oder kurzfristig entstandener Ereignisse, die wie ein seelischer Schock oder als emotionale Verletzung spürbar sind.

Ähnlich wie Notfalltropfen. Der Unterschied ist, dass Geranium gut auch über längere Zeit eingesetzt werden kann und soll. Notfalltropfen sind für den spontanen Einsatz gedacht. (Notfalltropfen und Geranium lässt sich auch kombinieren)

« Für den Körper hat der Storchenschnabel eine ziehende, reinigende und entgiftende Wirkung.

Vor allem in Bezug auf Gifte, die unvermittelt und meist durch Fremdeinwirkung in den Körper gelangten, wie zum Beispiel Insektengifte, Dornen und Zeckenbisse. Geranium regt den Lymphfluss an und eliminiert Gifte aus dem Körper.

Analoge “Vergiftungen” gibt es auch auf der seelischen Ebene. Durch das Erleiden seelischer Gewaltanwendung oder infolge traumatisierender Erlebnisse wie eines unerwarteten schweren Verlusts,Verletzung der Persönlichkeit oder körperliche Gewaltanwendung». Roger Kalbermatten, Ceres Heilmittel

Geranium hilft bei vorübergehender “Entwurzelung”. Beim Gefühl, den Boden unter den Füssen zu verlieren. Auch wenn dies nicht bewusst wahrgenommen wird und/oder der Verstand diese Tatsache negiert.

Praxisbeispiel: Ein Patient kommt mit chronischen Rückenschmerzen in meine Praxis. Die Kündigung seines Arbeitsplatzes entpuppt sich als tief sitzender Schock. Noch Wochen danach nagt er an den “Einzelheiten.”

Er fühlt sich gedemütigt und verletzt. Inzwischen hatte er wieder eine neue Arbeit, die Erinnerung und der Schmerz verblasst. Trotzdem reagiert er auf keine therapeutische Massnahme, die seine Beschwerden lindern könnten.

Nach 3! Tagen Geranium werden seine Beschwerden besser und er spricht auf weitere Therapien problemlos an. Sein “energetisches Auftreten” hat sich sehr zum Besseren verändert.

Denken Sie bei Heilblockaden unbedingt an Geranium.

Nach Einnahme von Geranium greifen Therapien besser.

In der heilkundlichen Behandlung kann es passieren, dass auch gut gewählte Therapien schlecht greifen. Wenn dahinter eine seelische Verletzung steckt, ist der feinstoffliche Körper zu blockiert um Heilreize aufzunehmen.

Anwendung: Geranium robertianum Urtinkur von Ceres. 1-3 mal täglich 2-5 Tropfen. In wenig Wasser oder auf die Zunge.

Einnahme max. 2 Wochen, dann Pause. Tipp: Geranium kann zuerst verstärkt wirken. Testen Sie die individuelle Dosierung mit dem Muskeltest.

PlantagoPlantago lanceolata (Spitzwegerich – Urtintur)

Spitzwegerich der Feuerlöscher

Er wird angezogen von überhitzten, aufflammenden Prozessen, die er zu löschen und zu kühlen vermag. Die Pflanze hat einen direkten Draht zur Lunge. Mit dem Feuer sind entzündliche Prozesse gemeint. Deshalb ist Spitzwegerich von je her ein Hustenmittel.

«Aufflammende Prozesse können auch im Seelischen in einer eruptiven Emotionalität gesehen werden. Der dem Spitzwegerich entsprechende Konstitutionstyp hat intensive Gefühle.

Er ist ein Hitzkopf der mit Leidenschaft schnell “Feuer und Flamme” ist. Dies jedoch schlecht umsetzen kann.»

Ist uns das nicht mehr oder weniger allen bekannt?

Spitzwegerich hilft bei der Umwandlung von Ideen in Taten.

Der Spitzwegerichtypus hat viel Fantasie, die aber wenig greifbar ist  (Geist, Lunge, Luft/Metall) und schlecht verwirklicht werden kann.

Plantago schafft den Ausgleich im Element Feuer.

Das Feuer entspricht der Handlung, den Taten.

Nicht auf alle Seiten loderndes Feuer, sondern zielgerichtetes Handeln. Der Wandlung von nicht sichtbaren, in sichtbare Prozesse.

Anwendung: Plantago Urtinkur von Ceres. 2-4 mal täglich 2-5 Tropfen. In wenig Wasser oder auf die Zunge. Einnahme max. 4 Wochen.

——————————-

Weitere Hustenpflanzen:

EFEU – der Husten der klammert   (Wesensmerkmal: Husten – Angst)

IMPERATORIA – weckt den Meister in dir. (Wesensmerkmal: Husten – Selbstwertgefühl)

THYMIAN – Der Husten, der nach Aufmerksamkeit und Wärme verlangt. (Wesensmerkmal: Husten – Aufmerksamkeit bekommen)

——————————-

Bildquellen: Ich, an regnerischem Tag und Wikipedia

Zitiert aus  “pflanzliche Urtinkturen, Wesen und Anwendung, Roger und Hildegard Kalbermatten

27 Kommentare fuer “PFLANZENPORTRAIT: Storchenschnabel und Spitzwegerich.

  1. Durch Zufall, es gibt ja keine Zufälle, bin ich beim Stöbern auf Geranium Robertinum gekommen. Irgendwie habe ich gewusst, dass ein Mittel für mich ist aber es fehlte mir noch eine weitere Erklärung. Ich hatte es mir schon bestellt, aber ich wollte es noch nicht nehmen. Ich wunderte mich über mich selbst warum ich noch wartete. Jetzt komme ich auf Ihre Webseite und hier ist die Erklärung, die ich gesucht habe. Fortsetzung 2. Teil

  2. April 1999 erhielt ich von meinem Arbeitgeber die Auforderung mich am 1.11.1999 in Berlin einzufinden. Das hat mich so getroffen, es schwarz auf weiß zu lesen, da ist mir sozusagen das Herz in die Hose gerutscht. Seitdem leide ich an extremen Durchfall, den ich bis heute nur immer mildern konnte. Und jetzt fällt mir dieses Mittel in die Hände, es ist wie ein Wunder. Ich berichte weiter, wenn ich es eine Weile eingenommen habe.

    • Hallo Frau Canoli, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich bin gespannt, wie es Ihnen mit der Einnahme von Geranium weiter ergeht und freue mich, wenn Sie uns davon berichten. Wenn ich Ihnen einen Tipp geben darf? Nehmen Sie zusätzlich Activomin, ein Präparat aus Huminsäuren. Sollte in Deutschland (In Apotheken) problemlos erhältlich sein. http://www.activomin.de/

      Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und liebe Grüsse. maria hug

      • Hallo Maria, im Gegensatz zu Frau Canoli plagt mich Verstopfung und zusätzlich ab und zu entzündliche Akne. Nach Ignatia (M) im Jahr 2011(vom Homöopath), habe ich Opium C30, jetzt Opium C200 erhalten. Wird evtl. erhöht…?!
        Parallel dazu werde ich jetzt (von einer Heilpraktikerin verordnet) Geranium nehmen. Ich hoffe so sehr, dass es hilft.
        Wäre Activomin auch ein passendes Mittel?

  3. hallo Matthias, weil nach meiner Erfahrung bei solchen Symptomen “nur” der emotionale Weg oder die Einnahme von Geranium nicht reicht. Der Darm ist mit der Psyche eng verbunden (Selbstwert, Selbstachtung usw. Metallelement). Der Darm produziert das “Glücks” Hormon Serotonin. Es ist ganz wichtig, auch das Darmmilieu in Ordnung zu bringen.
    Nach der Einnahme von Huminsäuren (Ausleiten aller nicht in den Darm gehörenden Stoffe, v.a. auch darmfremde Keime, Schwermetalle usw.) kann sich die Darmflora oft selbst wieder regulieren. Möglicherweise ist auch eine komplette Darmsanierung mit zusätzlich Probiotika und der Aminosäure L-Glutamin notwendig. Und wie du weisst, ist bei Dauerdurchfall auch ziemlich sicher ein Nährstoffproblem da, also Orthomolekular mitbehandeln. Auf jeden Fall würde ich empfehlen, über die emotionale, energetische UND die körperliche Schiene zu behandeln. Liebe Grüsse maria

  4. Hallo Alexandra, Activomin reguliert auch bei Verstopfung. aber da musst du unbedingt genug trinken, weil Activomin auch manchmal leicht stopfen kann…beginn mit sehr tiefer Dosierung, also nicht 3×2 tgl. , sondern 1-2 Kapseln täglich. Zusätzlich wäre ein Probiotikum aber gut, um auch die nötigen Darmbakterien aufzubauen. Sprich mit deiner Heilpraktikerin, welches Produkt hier gut wäre. (“Symbio flor 1 und 2″ von Symbiopharm oder “Darmocare pro” von Bonusan). Alles Liebe maria

  5. Danke Maria, ich werde dann berichten.
    Eine weitere Frage habe ich.
    Kannst du auch ein Pflanzenportrait zu Alcea Absinthium geben?

    • Hallo Alexandra. Du meinst Ceres Absinthium? Ich arbeite nicht oft damit, aber Absinthium ist ein Muntermacher, steigert die Präsenz für die Gegenwart. …ja, vielleicht mach ich mal ein Portrait ..mal schauen ;-)

  6. Hallo Maria,
    du schreibst, bei Geranium…
    “Dosierung mit dem Muskeltest” Was ist ein Muskeltest?
    “Einnahme 2 Wochen, dann Pause… wie lange Pause? und dann Dauer der Einnahme? Dosierung?

    • Hallo Alexandra,
      Der Muskeltest ist ein Werkzeug der Kinesiologie und basiert auf einer Feedbackreaktion des Körpers. Dabei wird ein Test mit dem Arm ausgeführt, mit dem man Arzneien oder anderes testen kann, ähnlich wie mit dem Pendel. Du findest im Internet viele gute Informationen darüber.
      Mit meinen Pflanzenportrait hier im Blog möchte ich das Wesen der Pflanzen dem Leser näherbringen. Genaue Therapieempehlungen abzugeben kann und ist nicht mein Ziel, denn dafür unterscheiden sich die Produkte (und individuellen Therapien) zu sehr. Die Dosierung kommt also auf das Produkt an, doch bei Geranium empfiehlt sich mit jedem Produkt diese erwähnte Pause nach nach 2 Wochen. lieber Gruss maria

  7. Hallo Maria,
    der Test mit dem Arm ist mir bekannt. Ich wußt nicht, dass es Muskeltest heißt.
    Mir ist schon klar, dass du keine (Fern-) Therapieempfehlungen gibst. Erfrage und erwarte ich auch nicht.
    Nur, ich erkundige mich eben zusätzlich über die Therapien die ich verschrieben bekommen habe.
    Und sicherlich erweckt die ein oder andere Beschreibung hier mein Interesse.
    Danke. Lieber Gruß Alexandra

  8. Jetzt möchte ich doch mal antworten wie es mir mit Geranium ergangen ist. Ausgependelt hatte ich 3 x tägl. 5 Tropfen 2 Wochen lang. Am Anfang habe ich so einen Durchfall bekommen, dass ich nicht mehr wusste, wo mir der Kopf stand. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, hier kommen ganz alte Sachen, die ich dort jahrelang gespeichert hatte, ans Tageslicht. Dann trat Ruhe ein. Jeden 2. Tag habe ich Träume gehabt, wo es auch um alte Probleme ging – dargestellt in einem neuen Licht.

  9. Fortsetzung: Eine Woche später wieder einen Durchfall, so stark wie am Anfang, 4 x hintereinander starke Abgänge. Wieder lösten sich wohl alte Gefühle. Wow, habe ich gedacht, dass ist fantastisch. Danach wieder Ruhe. Die Träume gingen weiter alle 2 Tage einer. Dann tat sich nichts mehr. Ich vergaß auch die Tropfen zu nehmen.

  10. Als es mir bewusst wurde, war ich auch damit einverstanden, dass sich alles gelöst hatte, was im Moment sich lösen konnte. Es löst sich immer nur so viel wie der Körper und die Seele es vertragen können. Dann bekam ich eine Blasenentzündung. Und natürlich musste ich ein Antibiotika nehmen, was ich eigentlich nicht wollte, weil es den Darm wieder schwächt.

  11. Auch wenn man die homöopathischen Sachen absetzt, wirken sie dennoch weiter und so bekam ich – ohne dass es mir bewusst war – eine neue Einstellung zu den Effektiven Mikroorganismen. Ich praktiziere schon 3 Jahre damit aber so richtig wahr genommen habe ich sie nicht. Aber jetzt überschlugen sich die Gedanken und ich nehme jetzt 3 x täglich 10 ml EMa, welches ich aus EM1 vermehre. Überhaupt nehme ich alles viel bewusster wahr, ich bin wacher geworden.

  12. Der Darm hat sich sehr entspannt, er arbeitet nicht permanent und muss alles wieder loswerden. Es ist ein herrliches Gefühl. Ein neues Leben beginnt. Ich sitze tatsächlich entspannt ohne das Gefühl zu haben, jetzt muss es aber schnell gehen. Es ist wunderbar – so wie früher, wo ich damit noch keine Probleme hatte. Oder doch – ich hatte Jahre lang Verstopfungen.

  13. Da ich nicht so unverspannt auf meinen Darm achten muss, kann ich mich jetzt auf andere Sachen konzentrieren und da tut sich eine ganze Menge, so dass sich auch auf dieser Ebene alles ans fließen kommt. Ich bin nicht mehr so müde, so antriebslos. Ich bin in allem wacher, aktiver und stärker geworden. Danke, danke, danke.

  14. Sobald man eine Sache los wird, kommt die nächste Sache schon an die Oberfläche. So ist das Leben. Bei einer Überprüfung der Lottozahlen habe ich festgestellt, dass ich immer nur 1 Zahl daneben lag. Das hat mir einen riesigen Schreck gemacht, das ich vielleicht mal einen Sechser gewinnen könnte. Auch Glück ist nicht zu vertragen, wenn man es eigentlich nicht wert ist, Glück zu haben. Das hatte einen Durchfall zu Folge, wobei ich nicht mehr die Toillette erreichen konnte. So plötzlich, so stark, unaufhaltsam. Als ich wieder frischt auf meinem Sofa saß, das gleiche noch Mal.

  15. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden!!! Es war eine Attacke wie bei der Erstverschlimmerung bei Geranium. Dann war wieder Ruhe. Da sitzt noch eine Angst, tief innen. Wie kann ich diese Angst lösen? Und ich spüre jedes Mal wenn ich die Lottozahlen anschaue, diese Angst. Und ich bin so froh, dass ich nicht gewonnen habe. Andererseits weiß ich ganz genau, der Sechser kommt und was mache ich dann? Kriege ich dann einen Herzinfarkt? Man träumt ja immer mal hin und weider, dass man im Lotto gewinnen möchte. aber jetzt verdreht sich alles ins Gegenteil.

  16. Ich habe ein bisschen gegoogelt wegen Activomin um was es da geht und es hat mir schon gut gefallen. Ich werde es mir bestellen und einnehmen. Es hat ja eine übergreifende Wirkung auf fast alles, was man als Beschwerden wahrnimmt. Danke für den Tip. Und ich berichte natürlich weiter, wie es mir danach gegangen ist.

    • Vielen Dank für den sehr ausführlichen und interessanten Bericht Frau Canoli! Ganz erstaunlich finde ich die Thematik des Geldes, die da hervor bricht. Der Dickdarm steht (insbesondere in der chinesischen Medizin) für den Selbstwert. Für das sehr tiefe Gefühle “schuldig, sündig und unrein” zu sein. Das repräsentiert auch das Thema Geld (Dickdarm, Metallelement). Wie wertvoll bin ich schon? Was steht mir zu usw.
      Ein Riesenthema bei vielen Menschen, vorallem auch, weil Geld negativ behaftet ist und die Bereiche Ethik und Moral angesprochen sind.
      Geld ist aber einfach nur eine Sache, also Scheine oder Münzen. Geld ist auch eine Energie, es ist unser Bewusstsein, die dem Geld die Information gibt. WIE wir das Geld einsetzen, mit welchem Bewusstsein wir das tun, ist wesentlich. Nämlich, dass es uns dient, uns kreativ und authentisch auszudrücken und im Leben jene Dinge zu tun, die Freude bereiten. Lösen Sie alte Gelübde, in denen Bescheidenheit alt Tugend galt und es als moralisch richtig angesehen wurde, dass, je weniger man hat, als besserer Mensch gelten soll!
      Umgeben sie sich mit dem Metallelement. Lassen Sie es glänzen und glitzern ;-)

  17. Danke für Ihre schnelle Antwort. Ich habe schon viel an mir gearbeitet um nach 12 Jahren an dieses Thema Geld zu kommen. Ich war in einem der letzten Leben eine Nonne und habe auf das “Weltlich” verzichtet mit einem Gelübde. Dieses Gelübde habe ich in einem Gebet von Lothar Neu aufgelöst. Aber es scheint doch noch nicht alles aufgelöst zu sein. Ich werde es noch einmal machen und es, wie Sie schreiben, es glitzern und glänzen lassen. Vielleicht habe ich auch noch nicht deutlich genug zum Ausdruck gebracht, dass ich dieses Geld für einen guten Zweck gebrauchen werde.

    • Liebe Frau Canoli, ich hoffe, ich mache jetzt nichts falsch .., aber ich kann ihren letzten Satz auch nicht so stehen lassen. Genau daran liegt es; der einzige gute Zweck um Geld auszugeben sind im Moment Sie! Das wiederum habe ich vielleicht nicht deutlich zum Ausdruck gebracht ;-)

  18. Das heißt, dass ich erstmal alles mir zugute kommen lassen sollte, ehe ich es weiter gebe. Ja, das ist der Kern. Mich verwöhnen, mir was gönnen und mich darin baden. Das sollte das Wichtigste sein. Ich hatte dieses Gefühl schon mal gehabt, leider habe ich es wieder vergessen, weil man sich selbst doch noch nicht so wichtig hält. Das ändere ich jetzt bzw. ich habe das im Gebet, um das Gelübde aufzulösen, schon zum Ausdruck gebracht. Nach dem Gebet habe ich das Gefühl bekommen, dass es jetzt alles kommt. Vielen Danke für Ihre lieben Worte.

Kommentar verfassen