PFLANZENPORTRAIT: Thymian – Husten der nach Aufmerksamkeit schreit.

Thymus vulgaris ist eigentlich eine Sommerpflanze. Zum Einsatz kommt sie aber jetzt. In diesen kalten Wintertagen.

Thymian legt eine warme, kuschelige Decke über die Schultern. Eine sanfte Wärme breitet sich im Körper aus. Besonders im Brustbereich.

Wer von Ihnen das aetherische Thymianöl kennt, weiss von der intensiven Wärme, wie sie von einer Glut ausgeht.

In der Pflanzenheilkunde ist Thymian ein bewährtes Hustenmittel, das sich zudem gut bei der Behandlung von Kindern eignet.

Typisch an Thymianhusten ist ein trockener Husten, mit wenig oder zähflüssigem Schleim. Dieser kann schlecht abgehustet werden. Ausgelöst werden die Symptome durch emotionale oder körperliche Kälte.

Das Immunsystem braucht Wärme

Sonst macht das Immunsystem die Wärme selbst in Form von Fieber. Das Fehlen an körperlicher Wärme ist gleichzusetzen mit einer tiefen Betriebstemperatur. Eine starke Grundwärme ist  wichtig, damit das Immunsystem seine Funktion – eine gesunde, starke Abwehr – erfüllen kann.

Thymian hat eine Affinität zur Lunge. Aber das ist nicht immer so. Ein Beipiel aus meiner Praxis zeigt besser, was ich meine.

Beispiel: 15-jähriges Mädchen, seit einem Jahr intermittierende Blasenentzündungen. Ungefähr alle 2 Monate akute Symptome. Medizinisch abgeklärt und (aus)therapiert.

Der Urintest zeigt auch zum jetzigen Zeitpunkt, obwohl symptomfrei, die Zeichen einer unterschwelligen Blasenentzündung (wenig Leukocyten, wenig Blut). Das sind die Fact’s.

Auffallend ist aber etwas anderes.

Körperliche Wärme

Das Mädchen wirkt etwas unterkühlt. Damit meine ich nicht ihr Wesen, obwohl sie still und zurückhaltend ist. Es sind äussere, körperliche Dinge: Blässe, fehlende Lebendigkeit, leicht durchschimmernde Haut, tiefer Blutdruck. Zu energielose, melancholische Stimme.

Es fehlt das Feuer. Was kann es anfachen?

Sie zeigt das typische Wesen von Nieren-Blasen-Erkrankungen. Schüchtern, ängstlich, spricht leise, wirkt reserviert. Ist vorsichtig, abwartend, fast schutzsuchend. Ihr Wasser löscht das Feuer!

Der Muskeltest zeigt Thymian. Raffiniert, denke ich!

Das Heilmittel ist keine Nierenpflanze, und es ist nicht das lodernde, züngelnde Feuer von (Rosmarinus). Es ist die Glut des Thymians!

(siehe Linktipp unten: ein Hustenmittel, das genau das gegenteilige Wesen beschreibt, ist Plantago. Spitzwegerich löscht die Glut bei zu starker Emotionalität)

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen am Feuer. Sind die Flammen stark, müssen Sie wegrücken, müssen aktiv werden, nämlich Holz nachschieben. Ist erst die Glut da, wollen Sie nahe sitzen, wollen die Wärme aufnehmen und tief in jede Zelle holen.

Ich habe mit dem Mädchen Hausaufgaben ausgearbeitet, wie sie das Element Feuer anregen kann. Elementelehre: Farbe, Form, Material, Musik, Aktivitäten.

Nebst Thymian habe ich folgende Heilmittel eingesetzt: Die Bachblüte Heather Nr.14, Homöop. Eine Herpes simplex Nosode (Wie Viren mit Infekten zu tun haben), Zur Stärkung des Immunsystems Vitamin C und Zink (Jugendliche haben einen erhöhten Zinkbedarf. Hierzu auch der Artikel Zink und das Immunsystem

Seelische Wärme

Auf der psychischen Ebene entspricht diese Wärme der Zuwendung, Aufmerksamkeit und Anerkennung.

Das Gefühl einer kalten, herzlosen Umgebung.

Bei unserem Mädchen schien die mangelnde seelische Wärme oder die Aufmerksamkeit nicht im Vordergrund zu stehen. Ich hätte suchen müssen und das tue ich nicht. Als Einzelkind, sehr hübsch, bekommt sie viel Aufmerksamkeit. Sie hat einen lieben Freund und ist als Kollegin beliebt. Sie schien mir nicht “emotional unterwärmt”.

Ob aber Aufmerksamkeit immer mit Wärme gleichzusetzen ist, ist eine Frage, die ich in den Raum stellen möchte.

Thymian kennt beide Ebenen. Die der körperlichen Kälte – Thymian durchdringt den zähflüssigen Schleim der sich daraufhin lösen kann und bekämpft die Krankheitserreger (antiviral, antibakteriell) – und die der seelischen Ebene, wo die Wärme der Zuwendung und Aufmerksamkeit entspricht. Thymus vulgaris hilft auch, sich der Zuwendung wieder zu öffnen und diese anzunehmen.

——————————

Therapie Hintergründe:

Nehmen Sie eine gehaltvolle Thymiantinktur (z.B. von CERES) oder Thymiantee.

Meridianlehre: Gemäss der Regel von Mittag und Mitternacht sind die Blase und die Lunge Meridianpaare. Die Lunge ist zuständig für die Abwehrenergie und braucht zur Ausleitung seine dazugehörige Gewebezone, die Haut. Die Patientin war als kleines Mädchen wegen Ekzemen bei mir. Es verschiebt gerne Symptome innerhalb eines solchen Regelkreises.

In der Elementelehre entspricht die Lunge dem Selbstwertgefühl. Das Gefühl der emotionalen Kälte kann die Atmungsorgane schwächen und diese anfälliger für Infektionskrankheiten machen.

Das Mädchen hat nun während 6 Wochen keine Symptome mehr gehabt und der Urintest ist in Ordnung. Dieses Beispiel ist deshalb interessant, um die Wechselwirkungen der Organe in Erinnerung zu rufen. Ein Heilreiz kann innerhalb dieses Regelkreis gesetzt werden.

2 Kommentare fuer “PFLANZENPORTRAIT: Thymian – Husten der nach Aufmerksamkeit schreit.

  1. Vielen Dank für Deine immer wieder wertvollen Hinweise. Das Bild mit der Decke um die Schultern ist ganz toll.

    Danke.

    Liebe Grüße

    Lydia aus Eislingen

Kommentar verfassen