PFLANZENPORTRAIT: Schachtelhalm – für Struktur und Ordnung

Equisetum, SchachtelhalmSimpel ist es die Signatur des Schachtelhalms zu erkennen. Mit blossem Auge sieht man die Knoten (Nodi). Die gut sichtbaren Abstufungen am Stengel erinnern an eine Wirbelsäule. Einfach gegliedert und ohne viel Schnickschnack, zeigt die Pflanze ihre klar geordnete und strukturierte Form.

Daraus das Wesen, passend zum Menschen, dem das Pflänzlein gut tut, zu erkennen, ist auch für den Laien recht einfach. Weiterlesen

PFLANZENPORTRAIT: Schwarze Johannisbeere – sie sehnt sich nach Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.

PFLANZENPORTRAIT: Schwarze Johannisbeere – sie sehnt sich nach Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.

Schwarze Johannisbeeren mit Blatt auf weißJetzt wachsen sie zwar nicht, trotzdem ist der Winter ihre Jahreszeit; die schwarze Johannisbeere als potentes Mittel bei Erkältung und Grippe.

Die Wirkstoffe von Ribes nigrum stärken das Immunsystem. Ausserdem enthalten die Beeren haufenweise Vitamin C!

Um das Wesen von Ribes nigrum zu verstehen, schauen wir uns kurz das Immunsystem an. Weiterlesen

PFLANZENPORTRAIT: die Goldrute – Pflanze der Freundschaft

Ich kenne keine Nierenpflanze, die so zum Wesen des Nierenmeridians passt, wie die Goldrute. Sie verkörpert die Nierenenergie in der perfekten pflanzlichen Ausdruckskraft.

Als paariges Organ wird die Niere der Beziehungsfähigkeit zugeordnet. Was jetzt so trocken tönt, ist nahe am “Wasser gebaut”. Die Nieren stehen in Beziehung zum Wasserelement. Und damit zu einem sehr emotionalen Elemente der chinesischen Medizin. Weiterlesen