KUNDENKONTAKT: Kunden lernen gerne dazu.

Unsere Kunden lernen gerne dazu. Die meisten schätzen es, mehr zu erfahren, mündlich und schriftlich. Im Praxisalltag heisst das; Was könnte ich meinen Kunden mitgeben? Was wollen diese auch zuhause gerne nachlesen oder nachschauen?

Das können irgendwelche Anleitungen, Tabellen oder Hintergrundwissen sein. Alle unter Ihnen, die bei der Arbeit auch einen therapeutischen Auftrag haben, werden den Effekt spüren, dass sich Ihre Kunden dadurch gut aufgehoben fühlen und Ihr Vorgehen besser nachvollziehen können.

Aber eigentlich bin ich überzeugt davon, das ein solcher zusätzlicher Service in jeder Dienstleistung gut ankommt. Ist das nicht toll, wenn Sie nächstes Mal einen Blumenstrauss kaufen und von der Floristin schriftliche Tipps für Schnittblumen erhalten? Wenn das Ganze sogar als persönliche Tipps der Fachfrau verfasst ist? Noch besser! Oder Sie machen seit kurzem Pilates und man drückt Ihnen gleich nach der ersten Stunde ein paar Notizen („Ernährung für Muskulatur und Gelenke“ , oder, „was hat der Geist mit den Muskelt zu tun?“ ) in die Hände?

«Das ist aber nicht unbedingt nötig!»

Es gibt Selbstständige, die sagen: «Könnte man schon, aber unbedingt nötig ist das ja nicht. Es geht auch sonst!»

Ja klar, nötig ist es nicht. Mitunter läuft das Geschäft auch sonst recht gut. Manchmal sogar bei Minimalisten.

Ich denk dabei vielmehr an eine zusätzliche Leistung für die Kunden. Ganz nach meinem Leitbild: „Schau, denen die du hast, nicht denen, die du nicht hast!“ 

Sie stellen sich selbstverständlich die Informationen zusammen, die zu Ihrer Arbeit passen. Ich kenne keine Dienstleistungsbranche, wo man nicht irgend ein Thema finden würde, welches sich lohnt, als Wissen oder Tipps weiterzugeben. Kreativität ist gefragt!

Ihre Gäste wollen mitmachen und was tun.

Ich habe Patienten, die legen alle Zettel in einem Ordner ab. Da staune ich immer wieder! Von wegen, landet im Müll!

Holen Sie ihre Leute da ab, wo Fragen auftauchen, wo Hintergrundwissen dazugehört. Es lohnt sich nicht, an Wille, Zeit und Kopierpapier zu sparen.

Hier ein paar Ideen frei raus geschrieben. Einige davon verwende ich sehr häufig – Sie haben für sich die passenden Einfälle.

Hintergrundwissen, zum Beispiel „Säure-Basen-Haushalt“.

Anwendungsbeschreibungen, zum Beispiel „Die Lymphe, was hat sie mit Massage zu tun?“

Tabellen, zum Beispiel Fussreflexzonen, Meridiane, kann durchaus vorkommen, dass hier praktisch zuhause gearbeitet werden muss.

Übungen, zum Beispiel „Dehnung Gesässmuskel“ oder „Dorn“

Affirmationen, verschieden anzuwenden

Bereich Ernährung, Nahrungsmittellisten,  persönlich, Allgemein,

Heilpflanzenbeschrieb, Bachblüten, Schüssler-Salze, Produktebeschreibungen überhaupt.

häufige Fragen, Ihre Antworten

Allgemeines zu Ihrer Behandlung, Sitzung, Beratung.

——————-

Versehen Sie bei der Gestaltung die Tabellen, Textstellen oder ganze Texte mit den Quellenangaben.

Weitere Artikel in diesem Blog: Internetklau TeilII – Texte und Internetklau Teil I – Fotografie

Sie sollten aber trotzdem Ihre Kopf-oder Fusszeile bei jedem Blatt Papier dabeihaben. Ist es von Ihnen selbst gestaltet, darf auch ein Hinweis auf Ihre Urheberrechte nicht fehlen. Denn auch Sie wollen nicht kopiert werden. 😉

2 thoughts on “KUNDENKONTAKT: Kunden lernen gerne dazu.

  1. Liebe Maria, das ist ein wichtiges Thema und da kann ich dir nur beipflichten. Die meisten meiner Kunden sind offen für Tips und machen mit und sind interessiert wie sie ihren Zustand verbessern können. Ich helfe ihnen zusätzlich mit Ratschlag für den Alltag indem sie alles bewusster angehen, indem sie Zusammenhänge erkennen und eben auch Ursachen und Wirkung ihres Verhaltens, ihrer Gewohnheiten und Muster. Mit Pflanzenessenzen, Atemübungen, Affirmationen und Körperübungen und Yoga usw. können sie selber schon viel bewirken. Therapeuten sollten dies viel mehr einspielen lassen in ihre Behandlungen, oft haben sie jedoch keine Zeit dazu, da ein enger Terminplan besteht.

    • Ich danke dir für den treffenden Beitrag! Du zählst es gleich selbst auf, wie vieles „nur schon“ dein Arbeitsfeld beinhaltet. Es gibt sehr viel, wo man sie miteinbeziehen kann. Grüessli Maria

Kommentar verfassen